Verkehrsunfälle, von denen viele auf abgelenktes Fahren zurückzuführen sind, sind in den USA die häufigste Ursache für gewaltbedingte Todesfälle bei den 1 bis 25-Jährigen - doch das sollte nicht so sein. Es gibt die Technologie und das Wissen, um dies zu beenden. 

Die Vereinten Nationen erkennen die Straßenverkehrssicherheit als Voraussetzung für ein gesundes Leben und Wohlbefinden an. Im September 2020 rief die UN-Generalversammlung das "Aktionsjahrzehnt für Straßenverkehrssicherheit 2021-2030" aus, mit dem ehrgeizigen Ziel, bis 2030 mindestens 50% Todesfälle und Verletzungen im Straßenverkehr zu verhindern.

Unsere Verkehrssicherheitsprogramme stehen im Einklang mit den Zielen der UN. Helfen Sie uns, diese Ziele zu erreichen, indem Sie uns mit einer einmaligen Spende oder als monatlicher Spender unterstützen.